www.minengold.com

Mein Name ist Jürgen Bertram, ich bin ein selbständiger Unternehmer aus dem Kreis Heidelberg und

Geschäftsführer der THESAURUM GOLD EXPLORATION Ltd.

Vor ca. 2 Jahren hat mich ein Geschäftspartner auf die Möglichkeit angesprochen, ob ich an einer Goldminen-Beteiligung interessiert wäre und ob ich mitmachen würde, dieses Vorhaben mitzugestalten.

Das Interesse war natürlich sofort vorhanden, denn wer möchte nicht selbst nach Gold graben und die Früchte dieses Vorhabens jeden Monat in "goldiger" Art und Weise in der Hand halten.

Ich habe im Internet von oben nach unten nach einer vergleichbaren Möglichkeit gesucht, jedoch NICHTS gefunden. Nach Rücksprache mit unserem Bergbau-Ingenieur war mir klar, warum es ein solches Angebot im der Öffentlichkeit nicht gibt: Es ist zu lukrativ - deshalb werden Sie im Internet kein vergleichbares Angebot finden !

Also haben wir einen detaillierten Plan zusammengestellt, den wir jetzt realisieren werden. Wir haben bereits 4 weitere Partner gefunden, die sich mit Maschinen und mit Kapital eingebracht haben. Zwischen den Partner wird alles offen und ehrlich diskutiert und gemeinsam entschieden. Alle Partner werden ins Handelsregister eingetragen und erhalten prozentual, je nach Ihrer Einlage, die Gewinne ausgeschüttet.

Wie sieht das in Zahlen aus ?

Wir planen nach der Anlaufphase,  pro Stunde 15 - 20 Tonnen Tailings (Sand, Schotter, Gestein) zu verarbeiten, d.h. durchschnittlich 200 Tonnen am Tag oder ca. 6000 Tonnen pro Monat. Das würde bedeuten, dass wir mit dieser einen Maschine, sehr konservativ gerechnet, im Durchschnitt 6 Kg Gold    pro Monat gewinnen könnten.

Natürlich können wir nach jedem Monat auch neu entscheiden, zusätzliche Maschinen zu kaufen um den Goldertrag deutlich zu erhöhen.

 

Alle Schürflizenzen sind vorhanden und eingetragen.

Mit dem Dorf und den Claim-Inhabern wurde ein JV-Vertrag mit 15 Jahren Laufzeit unterschrieben, der aussagt, dass die Gewinne nach Kosten zu 80/20 geteilt werden.

Außerdem wurde vereinbart, dass wir der Gemeinde eine neue Infrastruktur schaffen werden:

=> befahrbare Straßen

=> Brunnen für frisches Wasser

=> eine Schule

=> eine kleines Krankenhaus

=> Arbeitsplätze nur für Liberianische Arbeiter

=> Verpflegung und medizinische Versorgung

Speziell für dieses Krankenhaus haben wir uns verpflichtet, Ärzte auf unsere Kosten, jegliche Kosten für Medizin und die Kosten der Krankenbehandlung zu übernehmen.

Vom Ministerium wurde alles genehmigt: Der JV-Vertrag wurde akzeptiert, die "Class C" Mining-Lizenz ist eingetragen, die Firma ist registriert und auf Wunsch jederzeit einsehbar !

 

Diese Deutsch – Liberianische Partnerschaft hat nur Gewinner –  und Sie könnten einer davon sein!

Wir besitzen nun die Mining-Lizenz "Class C" in Liberia. Diese Lizenz erhält man nur, wenn man im Besitz von 4 Claims a´25 ha ist. Mit unserem JV haben wir genau das erreicht. Die Mining-Lizenz wurde bereits vor 8 Jahren erteilt und ist nach wie vor aktiv und gültig.

Die Claims wurden bereits in den Jahren 2013/14 von einer Chinesischen Bergbaugesellschaft bearbeitet, d.h. diese Gesellschaft hat alle Vorbereitungen zum Abbau von Gold bereits durchgeführt.

Es ist ein Basis-Camp vorhanden. Alle zum Goldschürfen benötigten Vorbereitungen sind getroffen worden und wir müssen diese nur noch auf den neuesten Stand bringen. Selbst die Maschinen von damals sind noch vorhanden !

Sicherlich stellen Sie sich die Frage, warum die Chinesische Bergbaugesellschaft aufgehört hat und heute nicht die Claims bearbeitet.  Antwort: In den Jahren 2014 und 2015 herrschte in Liberia die Ebola-Pandemie. Die Gesellschaft hat aufgrund dessen das Land verlassen und ist seitdem nicht mehr zurück gekehrt.

Vielleicht stellen Sie sich jetzt auch die Frage, ob wir die Maschinen einfach so benutzen können. Die Antwort ist einfach:  JA ! Denn das Liberianische Gesetz sagt aus, dass, wenn die Steuern für ein Claim nicht innerhalb von 3 Jahren bezahlt werden, geht er wieder zurück an den Staat oder wie in diesem Fall, wurde der JV-Vertrag nach 3 Jahren ungültig und der Claim ging wieder an den Besitzer zurück.

 

Neue Maschinen auf höchstem technischen Niveau

Trotzdem haben wir bereits Maschinen, die dem neuestem technischem Standard entsprechen, bestellt. Diese werden im September erwartet, so dass das operative Goldminengeschäft im Oktober beginnt.    Wir starten mit der Verarbeitung der vorhandenen Tailings, die von der Chinesischen Bergbaugesellschaft bereits angehäuft wurden.

Diese Maschinen werden zu Ende September ausgeliefert. Es handelt sich hier um "Turn-Key-Hardrock" Mining Equipment. Diese besteht aus einem Steinbrecher (Jaw-Crusher), einer Steinmühle (Hammer-Mill), einem Rütteltisch zum Gold separieren (Shaker-Table) und einem Classifier (Spiralwinde), um die feinsten Goldpartikel (bis zu 325 Mesh) zu gewinnen und von restlichen Material zu trennen.

 

Wir zeigen Ihnen unser Unternehmen !

Sie haben Interesse daran, mit uns Gold zu schürfen ?

Dann melden Sie sich und wir nehmen Sie mit nach Liberia und zeigen Ihnen das Land, die Menschen und natürlich unser operatives Geschäft.

Zu besten Bedingungen erhalten Sie Flug, Transport, Unterkunft und Essen vor Ort und Sie lernen, wie Gold gewonnen wird. Interessiert ?

Dann melden Sie sich mit dem Kontaktformular und wir erklären Ihnen alles im persönlichen Gespräch !

 

Sie haben noch Fragen ?

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Sollten Sie an einer Partnerschaft Interesse bekunden, dann stellen Sie uns Ihre Fragen und wir werden Ihnen unser Vorhaben gerne in einem persönlichen Gespräch in unserer Kanzlei aufzeigen und erklären.

Für Fragen zum Unternehmen und zu allen rechtlichen Fragen, sowie für Treuhandabwicklungen, 

steht Ihnen unser Head of Legal Department, Herr RA Tim Hoesmann, jederzeit zur Verfügung.